Vorschau: Badische Mannschaftsmeisterschaften und Verbandspokal beim TTC 1946 Weinheim
5./6. Mai 2018

Am Wochenende des 5./6. Mai richtet die Jugendabteilung des TTC 1946 Weinheim die badischen Mannschaftsmeisterschaften und den Verbandspokal in der Halle des Werner-Heisenberg-Gymnasiums aus.
Unter der Leitung von Jürgen Häcker, Vizepräsident Jugend des badischen Tischtennis-Verbands, und Sebastian Kuhn, Jugendwart des TTC 1946 Weinheim, werden an beiden Tagen Nachwuchsmannschaften aus dem gesamten Verbandsgebiet um die begehrten Titel spielen.

Das Wochenende läuten am Samstag die Mannschaftsmeisterschaften in den Altersklassen U15 und U18, jeweils der Mädchen und Jungen, ein, deren Sieger sich jeweils für die baden-württembergischen Titelkämpfe qualifizieren, die im Juni in Viernheim ausgetragen werden.
Mit dabei sind daher auch die U18-Jungen des ausrichtenden TTC 1946, die es in den beiden vergangenen Jahren bis zu den deutschen Mannschaftsmeisterschaften geschafft und dort zweimal Bronze geholt haben. Die Lokalmatadoren schicken zudem ein Jungen-U15-Team ins Rennen, das letztes Jahr erste Erfahrungen in diesem Wettbewerb gesammelt hat und nun gerne vorne mitspielen möchte.

In beiden Konkurrenzen wird der Nachbarverein TTV Weinheim-West ein Wörtchen mitzureden haben, der ebenfalls bei den Jungen U15 und U18 gemeldet hat. In ähnlicher Besetzung treten die Weststädter zudem am Sonntag beim Verbandspokal an, für den sie sich über Siege im Bezirks- und Regionspokal qualifiziert haben.

Hochklassiges Tischtennis ist garantiert und wie gewohnt wird das Organisations- und Bewirtungsteam des TTC 1946 für gute Rahmenbedingungen sorgen, sodass auch interessierte Zuschauer zwei tolle Tage in der Weinheimer Innenstadt verbringen können. Gespielt wird am Samstag ab 9:30 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr. Am Sonntag ist das Parken in der Tiefgarage Bismarckstraße zudem kostenlos.

Sebastian Kuhn